Blog zu Gesundheit, Medizin und Wissenschaft
Allgemein
Alm-Sucht

Alm-Sucht

Martina Fischer ist almsüchtig. Diese Form der Sucht kommt vereinzelt in südlichen, alpennahen Regionen Deutschlands vor. Die Behandlung ist im Grunde einfach, dauert aber ungefähr vier Monate – so lange wie ein Almsommer.
Frühstück: morgens was Warmes

Frühstück: morgens was Warmes

Ein warmer Getreidebrei – das war jahrhundertelang das übliche Frühstück. In England und Schottland nannte man es Porridge, bei uns hieß es Grütze. Hafer- oder Getreideschrot wurde ausgiebig gekocht und kam in einer dampfenden Schüssel auf den Tisch.
Rückenschmerzen - Interview mit Wirbelsäulenspezialist

Rückenschmerzen – Interview mit Wirbelsäulenspezialist

„Die meisten Menschen mit Rückenschmerzen haben völlig falsche Vorstellungen, wo sie sich die passende Hilfe holen können.“ Das sagt einer, der es wirklich weiß: Dr. med. Urs Iwan Zuberbühler,
Essen, das wärmt

Essen, das wärmt

Es gibt Lebensmittel, die können uns richtig einheizen und andere, die uns eher abkühlen lassen. Aus der Traditionellen Chinesischen Medizin stammt das Wissen um die wärmende und kühlende Wirkung von Obst und Gemüse. Nach dieser ganzheitlichen Gesundheitslehre werden Lebensmittel entsprechend ihrer Wirkung eingeteilt. Die Zubereitung...
In Rosenduft schwelgen

In Rosenduft schwelgen

Kleopatra soll in Eselsmilch gebadet haben, um ihre Haut unwiderstehlich zart zu machen. Nun ist Eselsmilch schwer zu bekommen. Doch feine Badezusätze oder naturreine Seifen selbst herstellen ist kein großes Kunstwerk. Die Zubreitung macht Spaß.
Oft hilft schon ein Rauchstopp

Oft hilft schon ein Rauchstopp

Mit steigendem Alter besteht die Gefahr, dass Arterien verkalken und Venen verstopfen. Gefäßspezialist Dr. Robert Krol operiert nur in ausgewählten Fällen. Der Arzt des MVZ IV (Chirurgie) in Wuppertal lotet für jeden Patienten die Behandlungsmöglichkeiten und Risiken individuell aus.
Akute Verwirrung nach der OP

Akute Verwirrung nach der OP

Eine Operation ist für alle Menschen aufregend. Je älter ein Patient ist, desto größer ist jedoch die Gefahr eines Delir. Im Klinikverbund St. Antonius und St. Josef Wuppertal wurden deshalb Standards entwickelt, um dieses Risiko zu minimieren.
Kribbeln in den Füßen

Kribbeln in den Füßen

Ein unangenehmes Kribbeln oder Brennen, Taubheitsgefühle sowie starke Schmerzen in den Füßen und manchmal auch Händen – viele Diabetespatienten kennen diese Beschwerden. Die Ursache sind Nervenschäden. Doch man kann vorbeugend einiges tun.
Nicht zu viel Ehrgeiz beim Sport

Nicht zu viel Ehrgeiz beim Sport

Intensiver Sport kann eine Gefahr für die Gelenke sein. Hobbysportler und Senioren sollten besser sanft anfangen und Bewegungsabläufe gezielt trainieren, empfiehlt der Sporttraumatologe Dr. Kai Ruße, Chefarzt der Klinik für Arthroskopische Chirurgie und Sporttraumatologie am Krankenhaus St. Josef  in Wuppertal. Skifahren, Fußball spielen oder einfach...
Auch Männer müssen zum TÜV

Auch Männer müssen zum TÜV

Männergesundheit ab 50: Vorsorge und Früherkennung sollten eine Rolle spielen „Wir erleben leider immer wieder, dass Männer zu uns kommen, die nie daran gedacht haben, dass eine Erkrankung, wie beispielweise der Prostatakrebs, sie selbst betreffen könnte“ sagt Dr. Petra Stamm, Chefärztin der Klinik für Urologie...
Blick ins Gehirn

Blick ins Gehirn

In der neuen Ausgabe der Vitamin K, unserem Gesundheitsmagazin für Köln, geht es um Einblicke ins Gehirn. Die junge Wissenschaftlerin Prof. Dr. Dr. Svenja Caspers vom Forschungszentrum Jülich erklärt uns,
Liebe geht durch den Garten

Liebe geht durch den Garten

Ist das nicht ein schöner Romantitel? In unseren Gesundheitsmagazinen bringen wir ein Interview