Sie zocken stundenlang an ihren Spielekonsolen, sind mit dem Handy rund um die Uhr online, dürfen keinen Post auf Instagram & Co. verpassen – unsere Kinder und Jugendlichen befinden sich heute oft mehr in der virtuellen als in der realen Welt. InForm hat darüber mit Markus Stankewitz, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie im Medizinischen Versorgungszentrum MVZ Rur des Krankenhauses Düren, gesprochen, siehe Seiten 12 und 13.