Wie man sich am besten entspannt, das ist Typensache. Die einen wollen unbedingt die Berge rauf und runter rennen, andere liegen lieber mit der Katze gemütlich auf dem Sofa. Wenn es hilft, ist beides völlig okay. Was den einen regeneriert, muss beim anderen nicht genauso funktionieren. Ein paar Dinge gelten alle für alle Entspannungstypen. Man muss selbst über seine Zeit verfügen können, alles andere macht Stress. Und soziale Erlebnisse sind ebenfalls wichtig für den inneren Ausgleich. Dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen und das nächste Wochenende kann kommen. Foto:Pixabay

Wer mehr über die richtige Entspannung lesen möchte: www.meinegesundeseite.de